Das waren die KÜNSTE DES ANHALTENS 2015 …

IMG_8320Publikum im Festsaal der Sophiensaele.

(STILL) TO COME: Die Publikation zum Symposium erscheint im Dezember 2016 im Neofelis Verlag.

HAS BEEN: Am Freitag, 5.6.2015 versammelten sich etwa 100 Besucher für fünf Voträge, zwei Gespräche sowie die Aufführung von Lea Moros „(b)reaching stillness“ (hier die Kritik im Tagesspiegel), an den beiden Workshops am Samstag, 6.6.2015 nahmen ca. 30 Interessierte teil.

Die Teilnehmenden kamen aus verschiedenen universitären und künstlerischen Institutionen, u. a. von den Berliner Universitäten (z. B. UdK Berlin, Freie Universität Berlin, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Kunsthochschule Weißensee), der Universität Hildesheim, der Universität Gießen, der Kunstakademie Düsseldorf, der Kunsthochschule Köln, von den Berliner Festspielen, der Jungen Staatsoper Berlin, vom Neofelis Verlag oder dem Hamburger Bahnhof.

Deutschlandradio Kultur sendete am 05. Juni ein kurzes Interview mit Barbara Gronau – hier zum Nachhören: KANN KUNST STILLHALTEN?

IMG_8327„Kunst als Streik“ – (v.l.n.r.) Oliver Marchart, Alexander Koch, Ludger Schwarte

Fotos: Sacha Buskermolen

Advertisements

Informationen und Anmeldungen

SYMPOSIUM UND WORKSHOPS

Künste des Anhaltens
Verfahren des Stillstellens in Theater, Tanz und Performance Art

5. und 6. Juni 2015
Festsaal der Sophiensæle, Berlin

Das aktuelle Programm hier im Blog bzw. Symposium hier und Workshops hier.

Information in English: here.

Workshopanmeldung
Die Workshops sind beide ausgebucht. Both workshops are booked out. (1.6.2015)

Für das Symposium am 5.6. müssen Sie sich nicht anmelden! (No registration necessary for June 5th!) Dennoch gibt es eine Facebook-Veranstaltungsseite: hier.